Induktionsherd: 10 typische Fehler. Machen Sie sie nicht ūüė≥

Mann ist schockiert, als ein Topf kratzend über einen Induktionsherd gezogen wird
Typischer Fehler: Am Topfboden sind Salzkörner oder ähnlich Hartes und der Topf wird über die Oberfläche gezogen

So einen Induktionsherd kauft man sich für fünf bis zehn Jahre – mehr als ärgerlich, wenn da manches nicht stimmt. Bern Warnik ist Küchenpezialist und Inhaber des Küchenmegastores in Nürnberg.

Bernd Warnick in seinem Küchenstudio

Er hat mir alles Wissenswerte zu Induktionsherden erzählt und somit manchen Fehlentscheidungen vorgebeugt. Keine Lust zu lesen? Schauen Sie sich die zehn Fehler doch im Video an:

Mit seinen Tipps präsentiere ich Ihnen nun die zehn häufigsten Fehler beim Kauf und bei der Benutzung von Induktionsherden!

1. 60cm BREITE WÄHLEN

Bosch Serie 8 in 60cm und 80cm
Im Vergleich: Die Bosch Serie 8 in 60cm (links) und 80cm. Auf den rechten Induktionsherd passt genau ein mittelgroßer Topf von 20cm Durchmesser mehr rauf

Eine häufige Fehlentscheidung besteht darin, die zu geringe Breite von 60 cm zu wählen. Wie Geschäftsführer Bern Warnick betont, ist es generell ratsam, „bei intensivem Kochen oder Gästebewirtung ein etwas breiteres Kochfeld als die klassischen 60 cm zu wählen. In der Regel bietet die Küche ausreichend Platz, um breitere Kochfelder zu installieren.“

Übrigens: Detailliert haben wir uns hier mit dem Thema Breite des Induktionsfeldes befasst.

2. Falsche Arbeitsplatte

Zweiter typischer Fehler: Ein weiterer Fehler besteht darin, die falsche Arbeitsplatte zu wählen. Eine normale Spanplatte ist nicht dafür geeignet, ein Kochfeld flächenbündig einzupassen. Hierfür sind spezielle Möbelplatten, Steinplatten oder Keramikplatten erforderlich. Dies ist auch eine Frage der Investition.

Zum Überblick empfehlen wir unseren Ratgeber zu Induktionskochfeldern.

3. Bedienfeld zu klein wählen

Neff Induktionsherd N70 mit TwistPad
Der Neff Induktionsherd N70 bringt mit seinem TwistPad viele Funktionen unter

Ein weiterer Fehler ist die Auswahl eines Modells mit einem zu kleinen Bedienfeld. Kunden sind oft positiv überrascht von einem großen Bedienfeld, wie es bei bestimmten Geräten der Marke Neff zu finden ist.

Neff T58BT20N0 Induktionskochfeld N70 / 80cm / TwistPad / FlexInduction / PowerMove / Glaskeramik / Edelstahlrahmen

Last update was on: 12. Juni 2024 21:51
Auf Lager
765,00

3. Empfindlichkeit der Abschaltautomatik nicht beachten

Ein häufig unterschätzter Aspekt ist die Abschaltautomatik. Obwohl sie schön und praktisch ist, kann eine zu empfindliche Abschaltautomatik nervig sein. Jeder Fettspritzer oder Wassertropfen kann den Herd sofort ausschalten, und es ist mühsam, ihn wieder einzuschalten. Daher sollte man genau auf die Bewertungen achten, ob die Abschaltautomatik zu empfindlich ist.

5. Kein Kochfeld mit integriertem Abzug in Betracht ziehen …

… nur weil man annimmt, dass dies zu teuer ist.

Bosch Induktionskochfeld mit dunstabzug Serie 6
Die PVQ811F15E der Serie 6: Das Bosch Induktionskochfeld mit Dunstabzug filtert schon viele Kochdünste heraus

Bern Warnick erklärt, dass solch ein Induktionsherd, besonders bei Kochinseln, große Vorteile bietet:

Speziell bei Kochinseln ist natürlich dieser Abzug nach unten mit Abstand die bessere Lösung.

Bernd Warnick, Geschäftsführer Küchen Megastore Nürnberg

„Denn man hat hier keine Sichtbarriere und weil man hier auch nicht das Problem hat, dass man hier ein lautes Geräusch direkt am Ohr hat.“ Sehen Sie sich dieses kostengünstige Modell von Bosch mit integriertem Abzug an.

6. Kratzer auf dem Induktionskochfeld provozieren

Dieser typische Fehler betrifft nicht die Wahl beim Kauf, sondern wie Sie kochen. Vor dem Kochen sollten Schmutzpartikel unter dem Topf vermieden werden, um Kratzer in die Kochplatte zu verhindern. „Eine gute Vorsichtsmaßnahme ist den Topf halt anzuheben. Dann kann das schon mal nicht passieren, dass man längere Kratzer reinkriegt“, so Herr Warnick. Ein Induktionsherd will eben auch sanft behandelt werden.

7. Lautstärke: Hören Sie auf die Bewertungen!

Die Lautstärke sollte ebenfalls beachtet werden. Obwohl es viele günstigere Geräte von chinesischen Herstellern auf Amazon gibt, können diese deutlich lauter sein. Es ist ratsam, auf namhafte Hersteller zu setzen und die Bewertungen zur Lautstärke zu überprüfen. Denn es ziemlich nerven, wenn es immer so unterbewusst wummert.

8. Power Boost und Co. überbewerten

Übertriebene Herstellerwerte zu Power Boost bei Induktionsherden

In Produktbeschreibungen konkurrieren Hersteller oft mit Geschwindigkeitsangaben. Aber lassen Sie sich gesagt sein, wenn Sie mit dem Induktionsherd kochen ist die Boostfunktion und allgemein das Kochen und Aufwärmen immer schnell genug.

Kleben Sie nicht an solchen Werten. In der Regel ist der Induktionsherd sowieso viel schneller als der Koch – deswegen müssen Sie alles vorschnippeln, um nicht in Bedrängnis zu kommen

9. Falsche Töpfe wählen

Pfannen und Töpfe für Induktion
Pfannen und Töpfe für Induktion gibt es in allen Farben und Formen, aus Gusseisen und Alu.

„Oft ist es so, dass wir die Mitteilung kriegen, dass es zu Simmern anfängt, dass sich Geräusche ergeben.“

Bernd Warnick, Geschäftsführer Küchen Megastore Nürnberg

Also hier lohnt sich schon auch der Kauf etwas teurere Töpfe, die perfekte Böden haben.

Sprich: den entsprechenden Eisenanteil. „Solche Töpfe können dann eben auch schnell agieren und dann ist alles perfekt.“ Gute Töpfe für Induktion haben wir übrigens hier aufgelistet: Pfannen und Töpfe für Induktion: Was Sie wirklich brauchen – und was nicht.

10. Funktionen: Eine Typfrage

Der letzte Tipp von Bern Warnik bezieht sich auf die Fülle an Funktionen, die es bei Induktionsherden gibt. „Das Thema mit den Automatismen, die hier in diesem Spitzenmodell eingebaut sind, das ist glaube ich, nicht jedermanns Sache. Man kann hier gut und gern auch mit einem Basismodell arbeiten. Da muss man halt die Kochstelle sozusagen selber steuern und hat keine automatische Unterstützung. Wichtig ist, dass es funktioniert.“ Amen.

Das waren die zehn typischsten Fehler bei Induktionsherden. Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Induktionsherden gemacht? Schreiben Sie es in die Kommentare und schauen Sie sich auch dieses Ratgebervideo von Herrn Warnick an:

4.7/5 - (6 votes)

Tags:

Joel

Joel

Autor des Artikels. Bei Fragen mail an [email protected]

Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar

      Hinterlasse einen Kommentar

      Volle5.de
      Logo